erfolge

Hier habe ich euch ein paar meiner letzten Erfolge aufgelistet. 

Durch viele Siege bei den Damen 30 und den Damen 40 habe ich meine LK von 8 auf 7 verbessern und einige Turniere gewinnen können.

Zu den Highlights gehört für mich wenn ich in der Mannschaft meiner Töchter aushelfen kann und gemeinsam mit ihnen im Doppel gewinne.

Titel über French Open Siegerin– Waldenbuch Open 2019 –

Erneut hat Petra Biber-Leßig auf ihrer Turnierserie zugeschlagen. Bei den Waldenbuch Open sicherte sie sich den Titel im Endspiel gegen Sabrina Heinrich vom TC Blau-Weiß Weiher mit 6:1 und 6:1.

 

Mit Siegen im Achtel- und Viertelfinale gegen Anette Conen und Marion Kelsch wartete im Halbfinale mit Regina Marsikova ein harter Brocken. Marsikova die 1977 den Titel im Damen Doppel bei den French Open holte, davor drei Mal dort im Single Halbfinale stand und bei allen anderen Grand Slams auch im Achtelfinale stand, wollte natürlich ihre zu null Siegerserie weiter ausbauen. So  hieß die Marschroute nur nicht untergehen und nicht zu null verlieren wie die anderen Spielerinnen.

 

Wer Petra kennt, weiß dass es natürlich ganz anders kam. Beim Stand von 5:4 im ersten Satz hatte Sie ihren ersten Satzball, den sie aber nicht verwandeln konnte. Der nun einsetzende Regen, machte beim Spielstand von 5:5 ein Weiterspielen im Freien an diesem Abend unmöglich. Der Einladung des Turnierdirektors, das Spiel in der Halle zu beenden, folgte Marsikova nicht und so stand Petra im Endspiel und holte sich dort souverän den Titel.  

 

 

 

*ein Bild wird noch nachgereicht.

Zurück in die Zukunft

23 Jahre nach meinem letzten Einsatz bei den Damen 1 in der Regionalliga war es am Wochenende mal wieder soweit. Aufgrund einiger Ausfälle bei den Aktiven kam ich mal wieder zum Einsatz. Diesmal in der Oberliga gegen den TC Schorndorf. Am Anfang noch etwas nervös, was mich wohl erwarten würde, fand ich dann aber schnell zu meinem Spiel und konnte mit 6:4 und 6:3 den Punkt für meinen Verein einfahren.

Im Doppel spielte ich dann mit meiner langjährigen Spielpartnerin Stefanie zusammen, mit welcher ich schon früher bei den Aktiven auf der Platte stand. Leider konnten wir unsere 98 Jahre Tenniserfahrung nur sporadisch auf den Platz bringen und mussten den Punkt abgeben. Durch unseren Einsatz haben wir zum 6:3 Sieg gegen Schorndorf beigetragen und können uns jetzt wieder auf unsere Damen 40 Regionalliga konzentrieren.

Petra Biber-Leßig ist Württembergische Meisterin

Nach dem Gewinn der Göppingen Seniors Open Spring 2019 vom 25.02.-03.03.2019 gewann unsere Trainerin bei den Württembergischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende schon ihr zweites Hallenturnier und darf sich nun Württembergische Meisterin in der Halle bei den Seniorinnen nennen.

Im Viertelfinale setzte sie sich mit 6:2 und 6:2 gegen Simone Hellstern von der TEC Waldau durch. Im Halbfinale war es dann gegen die an Nr. 1 gesetzte Birgit Binder vom TC Weil im Schönbuch mit 6:4 und 6:1 schon etwas knapper. Im Endspiel ließ sie ihrer Gegnerin Stefanie Jäger-Reinauer vom TC Schönaich mit 6:1 und 6:0 nicht den Hauch einer Chance und sicherte sich den Titel.

 

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Mannschaftspartnerin Catherine Goetz, die sich früh morgens als Einspielpartnerin zur Verfügung gestellt hat und an Tochter Katharina, die des Nachtens den lädierten rechten Schlagarm physiotherapeutisch  behandelt hat.

Württembergische Meisterschaften

im Sommer 2018 habe ich an den Württembergischen Meisterschaften im Seniorenbereich teilgenommen und bin dabei bis ins Halbfinale gekommen.


Alpensolar Cup

Ebenfalls im Sommer 2018 habe ich in meiner 2. Wahlheimat im Allgäu den Alpensolar Cup bei den Aktiven gewonnen.


Aufstieg Damen 40

durch unsere Meisterschaft in der Württembergliga sind wir in der Saison 2019 in der 2. höchsten Liga, der Südwestliga vertreten.